Der Zustand der Museumssoftwarebranche

Ein aktualisierter Bericht von Strait Research hat festgestellt, dass der globale Markt für Museumsverwaltungssoftware weltweit boomt und im Zeitraum von 2022 bis 2030 voraussichtlich mit einer CAGR von ~8,5 % wachsen wird.

Einige der Schlüsselfaktoren, die den Markt antreiben werden, sind: steigender Tourismus und Regierungsinitiativen, steigender Bedarf an Digitalisierung in Institutionen, Kunst und Kunsthandwerk, historische und juristische Dienstleistungen.

In Anbetracht der Bedeutung der Digitalisierung zeigt die Forschung, dass das webbasierte Segment den größten Marktanteil einnehmen wird, mit der zusätzlichen Möglichkeit der Anpassung an die Bedürfnisse des Kunden. In Anbetracht der technischen und digitalen Wissenslücke, die je nach Größe und Thema des jeweiligen Museums vorhanden sein kann, ist die Fähigkeit, die Benutzererfahrung für potenzielle Kunden zu priorisieren, von großer Bedeutung.

Es wird erwartet, dass Europa in absehbarer Zukunft den höchsten Marktanteil am Markt für Museumsverwaltungssoftware halten wird, unterstützt durch globale Investitionen und staatliche Unterstützung in Bezug auf die Entwicklung und Verwaltung von Museen. Kürzlich investierte das Ministerium für Digitales, Kultur, Medien und Sport für die nächsten fünf Jahre jährlich 62,03 Millionen US-Dollar in die Instandhaltung und Entwicklung von Museen in Großbritannien – dies ist ein Beispiel für die kommenden Möglichkeiten.

Nordamerika ist die am schnellsten wachsende Region für Museumsverwaltungssoftware. Hier gibt es etwa 21.000 Museen für Kunst, Geschichte, Wissenschaft, Militär und Krieg, was die Nachfrage nach Museumsverwaltungssoftware antreibt.

Dies ist eine aufregende Zeit für die Branche, und wir freuen uns darauf, mit dem, was unser Produktteam bei zetcom tut, zum Erfolg der gesamten Branche beizutragen.

Share:
Twitter
Facebook
LinkedIn

Weitere Artikel

Welcome meemoo to zetcom! 

Welcome meemoo to zetcom!    Thrilled to announce that Belgium-based meemoo has chosen zetcom’s MuseumPlus as its collection management system for the innovative new heritage

Read More

Launch of the Exhibition Object Data Exchange Model (EODEM)

CIDOC’s Documentation Standards Working Group (DSWG) released version 1.0 of the Exhibition Object Data Exchange Model (EODEM), designed to save museums from wasted staff effort by enabling museum databases to export objects’ data from one system at the press of a button, and import the data into another system just as easily.

Read More

Upgrade des Berliner Büros

Wir befinden uns in einem typischen Berliner Gewerbehof, nur einen Steinwurf von der Spree entfernt. Wir sind begeistert von dieser Renovierung und davon, dass unsere

Read More

Neu bei zetcom: Vogtlandmuseum

Das Vogtlandmuseum ist das Heimatmuseum der Stadt Plauen, Deutschland. Das Vogtlandmuseum dokumentiert die Kulturgeschichte des sächsischen Teils des Vogtlandes von der Vorgeschichte bis zur Gegenwart.

Read More